Forschung

Empirische Forschung und Qualitätserhebungen in Kindereinrichtungen

BIK e.V. führte in Kooperation mit unterschiedlichen Institutionen Forschungsarbeiten durch:

  • u.a. mit dem Institut für Psychologie der Freien Universität Berlin und der Universität Potsdam über einen langjährigen Zeitraum im Bereich Kleinkind-, Vorschul- und jüngeres Schulalter und
  • eine Studie mit dem Zentrum für empirische pädagogische Forschung der Universität Koblenz-Landau zum Vergleich des Kindergartenalltags in den alten und neuen Bundesländern. Die Ergebnisse haben zur fachlichen Konsolidierung des Trägers in besonderem Maße beigetragen und seine fachlichen Grundansätze bestärkt.
  • Weitere wissenschaftliche Studien erfolgten im Auftrag der Kommission für die Erforschung des sozialen und politischen Wandels in den neuen Bundesländern (KSPW) sowie des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg.
  • Ein Modellprojekt zu inhaltlichen Fragen und zur Profilierung der Hortarbeit in Sachsen wurde im Auftrag des Sächsischen Landesjugendamtes durchgeführt. Diese Studie wirkte sich fördernd auf die Hortarbeit in den Einrichtungen des Trägers aus.
  • Der Erhöhung der Qualität von Betreuung und Erziehung in den BIK-Kindereinrichtungen sowie der weiteren Verbesserung partnerschaftlichen Zusammenarbeitens zwischen Familien und Kindertagesstätten des Trägers diente eine umfangreiche Fragebogen-Erhebung, an der sich fast 900 Eltern und 150 Erzieher/innen beteiligten. Die Ergebnisse wurden in einem Abschlussbericht zusammengefasst. So konnten Empfehlungen für die Ausgestaltung und Qualifizierung der Arbeit in den Kindertagesstätten abgeleitet und umgesetzt werden.

Fachbücher

In Zusammenarbeit von pädagogischen und psychologischen Fachkräften des BIK e.V. erschien 2004 unter dem Titel „Spielen und Lernen mit 0- bis 3- Jährigen: Der entwicklungszentrierte Ansatz in der Krippe“ im Beltz Verlag ein Fachbuch, das in 3. Auflage seit 2007 vom Cornelsen Verlag Scriptor verlegt wird.
Auf Forschungsergebnissen und langjährigen Erfahrungen beruhende Empfehlungen erschienen 2011 im Cornelsen Verlag unter dem Titel „Wie groß ist klein? Beobachten, vergleichen und sortieren mit 2- bis 4- Jährigen “ von Christine Weber und Irina Weigl.
Die in beiden Büchern vorliegenden praxisrelevanten Themen und Empfehlungen für die pädagogische Arbeit der Erzieher/innen gehören in unseren BIK-Kindertagesstätten zur verbindlichen Fachliteratur.

Kontakt

BIK e.V. - Geschäftsstelle
Rungestr. 19
10179 Berlin

Ansprechpartner

Frau Recha Drews
Geschäftsführerin

030 • 279 02 27
030 • 278 65 65
an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!