BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Entdecken lassen

Ausprobieren dürfen

Selber machen

Slogan

 

Über 3 Jahre

UNSERE FAMILIENBRIEFE

Seit dem CORONA - Lockdown veröffentlichen wir regelmäßig unsere bik - Familienbriefe. Im folgenden finden Sie alle bisher erschienenen Kinderbriefe als pdf - Dokument zum Download. Zu jedem Kinderbrief gehört ein Elternbrief, den Sie auf den Elternseiten dieses BLOGs herunterladen können.

Den aktuellen Kinderbrief können Sie hier direkt im Anschluss lesen. Wir wünschen Ihnen und ihren Kindern viel Vergnügen!

 

Wir freuen uns über Feedback und Kritik, aber auch über eure Bilder und Fotos, die unsere Kinderbriefe bunter machen! Schreibt / sendet bitte an die bik e.V. Geschäftsstelle oder:

 

Das Redaktionsteam: Christiane Weigel (Fachberatung), Ursula Trüper & Ulrike Marte (zusätzl. Fachkräte)

Die BIK-Familienbriefe sind ein Projekt im Rahmen des Bundesprogramms "Sprach-Kitas"

ARCHIV

Spielende Kinder

 

6. Kinderbrief

Bastle dir deinen eigenen Tagesplan!

Gestalte eine eigene Fotoausstellung!

Lasertech im Kinderzimmer

Meine Freunde fehlen mir

 

Keimlinge

 

7. Kinderbrief: REGEN

Das ist Stefan!

Das ist Roman!

Einen Regenmacher basteln

Würfelspiel selbst gemacht

Ausgekeimte Kartoffeln einpflanzen

Grüne Triebe aus alten Schöpfen (Foto)

Experiment: Bohnen mit Sprengkraft

Schatzsuche klein

 

8. Kinderbrief: SCHATZSUCHE

Schatzsuche mit echter Schatzkarte

Geheimschrift mit Milch oder Zitrone

Schätze zum Essen (Fruchtgummis selbst gemacht)

Spiel: Wer klaut dem Drachen seinen Schatz?

Steinschlange

 

9. Kinderbrief: GEFÜHLE

Katzenkegeln Kopiervorlage

Bastle ein Gefühlsbarometer!

Katzenkegeln - mit Gefühl

Armer schwarzer Kater

Kinderyoga

Chronisch euphorisch (Bummelkasten)

Sockenpuppe

 

10. Kinderbrief: BALD GEHT'S IN DIE SCHULE!

Ein Mutmach-Tier basteln

Selber ein Buch machen

Buchstabensalat

Nestlinge füttern - ein Sortierspiel

Die Erzählmaschine

Was gibt's bei uns zum Abendessen?

Lied: Du gehörst zu uns

 

KIndheitsfoto

11. Kinderbrief: DIALOGE MIT KINDERN

Flossenflügler: Dialoge weiterspinnen

Spiel: Ein Lächeln verschenken

Wer hat die Kekse aus der Dose geklaut

Experimente - Anlass für Forscherfragen

Das Spiegelspiel

Neuland

12. Kinderbrief: NEULAND

Leuchtturm-ein Bewegungsspiel in der Gruppe

Gruselfiguren zum Essen

Masken basteln

Laternenbau

Lied: Don't Panic von Suli Pushban

Text

Text

 

13. KINDERBRIEF: WEIHNACHTEN

 

Liebe Kinder,

bald ist Weihnachten und vielleicht feiert ihr das zuhause ja auch. Das macht jede Familie ein bisschen anders.

Strümpfe am Kamin

Wusstest du, dass in vielen Ländern die Bescherung am frühen Morgen ist und die Kinder dafür in der Nacht Strümpfe an den Kamin hängen? Dort soll der Weihnachtsmann Süßigkeiten und Geschenke reinlegen.

La Befana

 In Italien kommt einige Tage nach dem Weihnachtsmann auch noch die gute Hexe La Befana. Von ihr bekommen brave Kinder Geschenke und unartige Kinder immerhin Süßigkeiten.

Weihnachtstrolle

In Island kommen dagegen 13 freche Weihnachtstrolle aus den Bergen. Die Kinder stellen ihnen ihre Schuhe ans Fenster, damit die Trolle dort Geschenke hineinlegen. Um die Trolle anzulocken, wird noch was zum Knabbern danebengestellt. Wer frech war, findet am nächsten Morgen aber vielleicht nur eine alte Kartoffel in seinem Schuh.

Väterchen Frost

In Russland kommt das Väterchen Frost. Er fährt gemeinsam mit seiner Enkelin, dem Schneemädchen, auf einem Schlitten herbei und bringt in der Nacht die Geschenke.

Christkind

In Deutschland feiern viele Menschen an Weihnachten die Geburt des kleinen Jesuskindes. Dafür gehen sie oft auch in die Kirche.

Weihnachtsmann

In vielen Familien kommt auch der Weihnachtsmann mit seinem weißen Bart und dem Sack voller Geschenke.

Manche Menschen in Deutschland feiern gar kein Weihnachten, aber dafür zum Beispiel das Zuckerfest, das Pessachfest oder das chinesische Neujahrsfest. Was feiert ihr denn zuhause?

Vielleicht gibt es bei euch an Weihnachten auch Geschenke. Und vielleicht fragen Papa, Mama, Opa und Oma, was du dir wünschst. Bestimmt hast du ganz viele Wünsche. Und natürlich gehen nicht alle in Erfüllung. Aber einige doch. Und manchmal bekommt man etwas geschenkt, mit dem man gar nicht gerechnet hat.

Aber weißt du schon, was du Papa, Mama, Opa und Oma schenken willst? Das ist manchmal ziemlich schwer. Denn die haben ja alles, was sie brauchen. Denken sie. Also musst du ihnen was schenken, was sie garantiert noch nicht haben. Ein paar Ideen haben wir für dich.

Wir wünschen dir und deiner Familie eine schöne und fröhliche Weihnachtszeit!

 

Bis bald, Ursula, Ulrike und Christiane!

Schenke deinen Eltern eine Geschichte.

Bitte deine Eltern um 2 Socken. Am besten von deinem Papa, die sind am größten. In jede Socke packst du verschiedene kleine Gegenstände: Autos, Playmobil, Glaskugeln, kleine Saurier, Steine, Geldstücke und was dir sonst noch einfällt und reinpasst.  Wenn sie voll sind, machst du oben eine schöne Schleife darum. Jetzt hast du 2 wunderschöne Erzähl-Socken, eine für Mama und eine für Papa. Am besten machst du verschiedene Schleifen, damit du weißt, welche Socke für Papa und welche für Mama ist.

Wenn deine Eltern dieses Geschenk an Weihnachten aufmachen, geht es los mit den Geschichten. Dann setzt ihr euch nebeneinander auf den Boden oder aufs Sofa und du schüttest die Sachen in der Socke aus. Und dann fängst du mit deiner Geschichte an. Du nimmst zum Beispiel den Saurier und sagst: Es war einmal ein gefährlicher Saurier, der lebte in einem großen wilden Dschungel. Und einmal kam ein Auto vorbeigefahren… Wenn du nicht mehr weiterweißt, kommt dein Papa oder deine Mama dran. Sie können zum Beispiel ein Playmobilmännchen aus der Socke nehmen und sagen: In dem Auto saß ein Pirat und der…

Na, euch wird auf jeden Fall was einfallen. Ihr könnt euch diese Geschichten auch später noch erzählen, zum Beispiel abends, wenn du schon im Bett liegst. Oder wenn ihr lange Strecken im Auto fahrt. Du kannst auch immer wieder neue Sachen in die Socken füllen.

Irgendwann, wenn ihr keine Lust mehr habt, kannst du dann deinem Papa seine Socken wieder zurückgeben und deine Autos, Playmobilmännchen und Saurier wieder zum Spielen verwenden.

 

Sockengeschichte

Die tanzende Schlange

Schnecke

Das kannst du vielleicht als Geschenk für deine Geschwister oder Freunde basteln.

 

Du brauchst:

  • Papier
  • eine Schere
  • bunte Stifte
  • eine Büroklammer
  • einen Faden
  • einen Stock

Und so geht’s:

Du schneidest aus Papier von außen nach innen eine Spirale, wie bei einer Schnecke, aus. Du kannst die Spirale noch mit bunten Stiften als Schlange verzieren. In die Mitte der Spirale befestigst du dann mit einer Büroklammer einen Faden wie auf dem Foto. Nun lässt du die Spirale bzw. Schlange am Faden über der Heizung schweben. Die Spirale muss sich dabei frei drehen können. Am besten stellst du dich auf einen Stuhl oder befestigst den Faden an einem Stock und hältst ihn wie eine Angel über die Heizung. Nun wird die Schlange von der nach oben steigenden warmen Heizungsluft bewegt und tanzt. Tanzt die Schlange auch an anderen Stellen im Raum oder Haus?

https://www.haus-der-kleinen-forscher.de/de/praxisanregungen/experimente-fuer-kinder/exp/schlangentanz-waerme-in-bewegung

Im Test

Bastle eine Leuchte, die man ins Fenster stellen kann.

Weihnachtslicht

Das ist ein Geschenk, das du gut für Opa, Oma und alle anderen Verwandten basteln kannst. 

 

 

Du brauchst dazu:

  • leere Gläser
  • Transparentpapier
  • Kleber
  • Teelichter

Und so geht’s:

Bitte deine Eltern, leere Marmeladegläser für dich auszuwaschen und das Etikett zu entfernen. Dann nimmst du Transparentpapier und klebst es mit dem Kleber von außen auf das Glas. Du kannst einfach Stücke aus dem Transparentpapier reißen, oder Herzen oder Sterne ausschneiden. Versuche auch mal, nur mit den Farben rot, blau und gelb zu arbeiten. Was geschieht, wenn du gelbes und blaues Transparentpapier übereinander klebst?

Wenn deine Leuchter fertig und getrocknet sind, dann setze ein Teelicht hinein. Du wirst sehen, es entsteht ein wunderbares Licht.

 

 

Wunschzettel

Und zum Schluss wieder unser Lied:

Wie viele Wünsche

(Von der Band Radau)

 

Heute hab ich einen Wunschzettel geschrieben.

Er ist drei Seiten lang und soll zum Weihnachtsmann.

Als Adresse schreib ich Wolke Sieben

So schön wie ich kann, hoffentlich kommt er an.

 

Doch ich wollte noch was fragen:

Wenn jedes Kind was kriegen soll,

Wie viele Geschenke darf ich haben?

Wird sonst der Schlitten zu voll?

 

Wie viele Wünsche hat jedes Kind?

Wie viele Wünsche, die erlaubt sind?

Wie viele Wünsche, groß oder klein?

Wie viele Wünsche dürfen es sein?

 

Will den Weihnachtsmann wirklich nicht schockieren,

Mach den Brief noch mal auf, sind so viele Sachen drauf.

Werde schnell noch mal etwas wegradieren,

Lass nur Herzenswünsche stehen, dass sie in Erfüllung gehen.

 

Doch ich wollte noch was fragen:

Wenn jedes Kind was kriegen soll,

Wie viele Geschenke darf ich haben?

Wird sonst der Schlitten zu voll?

 

Wie viele Wünsche hat jedes Kind?

Wie viele Wünsche, die erlaubt sind?

Wie viele Wünsche, groß oder klein?

Wie viele Wünsche dürfen es sein?

 

https://youtu.be/kZt6uFXnq44

 

Aktuelles

aus dem Berliner Institut für Kleinkindpädagogik